Die elektronische Drossel:




Eure DT kann im Prinzip nur auf 2 Varianten gedrosselt sein!

1.Möglichkleit: mechanische Drossel, das heißt es wird euch einfach der fünfte bzw. sechste Gang gesperrt. (6.Gang freilegen)

2.Möglichkeit: Die elektronische Drossel:

Die elektronische Drossel schaltet bei genau 80 km/h einfach ab. Der Vorteil ist, dass man seine 12 bzw. 14PS (je nach Baujahr) hat, was bei der mechanischen Drossel nicht der Fall ist. Außerdem kann man die DT auf 18-24PS tunen (unter Leistung) , die elektronische Drossel spielt dabei keine Rolle! Man hat dann also die 18-24PS, auch wenn sie nur 80 km/h fährt. So könnt ihr wenigstens an der Ampel wegziehen und Wheelies reißen, bei der mechanischen Drossel geht das hingegen nicht. Der Nachteil ist aber, dass man sie nicht so leicht beseitigen kann.

Das Schlimmste ist, wenn man gerade ein Auto oder einen Traktor überholen will, und plötzlich hört der Motor auf zu beschleunigen. Das ist gar nicht so ungefährlich, vor allem wenn man die Drossel nicht gewohnt ist und nicht daran denkt!!!

Jetzt aber endlich zur Anleitung:

1. Als erstes müsst ihr euch einen ganz normalen Kippschalter besorgen. (Ist in jedem Elektrowarengeschäft erhältlich).

Außerdem braucht ihr noch ein ca. 50 cm langes Kabel (ist egal welches, es muss nur Strom leiten) und Lüsterklemmen.

2. Lichtmaske abnehmen

3. Tacho abziehen.

4. Hinten am Tacho ist eine kleine Elektronik drin. Sie besteht aus einem kleinen Lämpchen und einem rechteckigen Fühler. Diese musst du einfach aus dem Tacho rausziehen.

5. Als nächstes machst du dieses Teil von den anderen Kabeln ab und nimmst es mit in deine Werkstatt. Nun müsstest du eigentlich zwei Kabel am Fühler sehen, ein schwarz-weißes (REED-Kontakt)und ein rot-weißes.

6. Rechts unterhalb des Lenkers befindet sich ein Stecker, der von vier Kabeln durchlaufen wird, unter anderem von den beiden Fühler-Kabeln.

7. Stecker auseinander ziehen, und das schwarz-weiße Kabel durchtrennen.

8. Zwischen die beiden Kabelenden muss nun der Kippschalter angeschlossen werden.

9. Dazu nehmt ihr als Verlängerung zwei beliebige Kabel, schließt diese an den Kippschalter an, und verbindet die beiden Enden dann mit den beiden Enden des durchtrennten schwarz-weißen Kabels.

10. Der letzte Schritt: Die Elektronik (Lämpchen und Fühler) wieder in den Tacho stecken und an das Kabel anschließen. Lichtmaske wieder montieren.

11. Fertig!

 

Wie das ganze jetzt funktioniert:

Erstmal zur Erklärung: Der Fühler besitzt zwei magnetische Plättchen und im Tacho ist ein Magnet angebracht, der zwei + und zwei - Pole hat. Durch diese magnetische Anziehung zweier gleichnamiger Pole wird er von der Tachowelle gedreht. Die zwei magnetischen Plättchen öffnen und schließen den Kontakt dauernd. Es entsteht ein sog. Wechselkontakt. Dieser Wechselkontakt wird zur Elektronik im Tacho (der sog. Blackbox) weitergeleitet und verursacht, dass die DT nur 80 km/h fährt und dann abschält. Man darf auf gar keinen Fall einfach den Fühler ausbauen! Sie geht dann zwar immer noch 80 km/h, aber das nur im dritten Gang!!!!

Was ihr machen müsst um die Drossel jetzt auszuschalten:

Ihr müsst im dritten Gang bei ca. 6500 Umdrehungen pro Minute , also ca. bei 65-70 km/h den Schalter umlegen. Jetzt ist die Drossel entfernt!!! Wenn du dann deine DT ausmachst, den Schalter wieder umlegen. Wenn du es vergisst, ist es auch nicht so schlimm, dann hast du halt die Drossel wieder für kurze Zeit drin. Du musst dann wieder im dritten Gang bei 6500 U/min den Schalter umklappen! Solltest du aus welchen Gründen auch immer (*lol*) die Drossel wieder rein machen müssen, einfach den Schalter wieder umlegen. (Geht natürlich auch während dem Fahren!)




Weitere Fragen, Anmerkungen, Tips? - Einfach ins große DT125.de - Forum schreiben: http://Forum.DT125.de

 

© 1999-2009 by Sebastian Maier